restoric® nephro intensiv

restoric-nephro-intensiv-3

restoric nephro intensiv unterstützt im Rahmen des Diätmanagements eine bedarfsdeckende Ernährung bei bestehender oder drohender Mangelernährung sowie bei Störungen der Nahrungsaufnahme.

Die Trink- und Sondennahrung ist speziell auf den Bedarf von Patienten mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz abgestimmt:

  • eiweißadaptiert (14 E% Eiweiß)
  • hochkalorisch (2,0 kcal/ml)
  • vollbilanziert (enthält alle Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe)
  • kalium- und phosphatreduziert
  • glutenfrei
  • streng laktosearm
  • verzehrfertig
  • verordnungsfähig
Indikationen

Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) zum Diätmanagement bei dialysepflichtiger Niereninsuffizienz; angepasst an den Bedarf bei dialysepflichtiger Niereninsuffizienz, eiweißreich, hochkalorisch, flüssigkeitsreduziert sowie mit vermindertem Kalium- und Phosphatgehalt im Vergleich zu Standardtrinknahrungen.

Zusammensetzung

restoric nephro intensiv enthält alle Nährstoffe, die der Körper zum Aufbau, zur Energiegewinnung und zur Stoffwechselregulation benötigt. Bei der Entwicklung des Produktes ist besonders auf einen hohen Anteil an hochwertigem Milcheiweiß geachtet worden. Darüber hinaus enthält die Trink- und Sondennahrung ein ausgewogenes Fettsäureangebot, Kohlenhydrate, alle Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe.

Sämtliche Bestandteile sind auf die speziellen Anforderungen von dialysepflichtigen Patienten abgestimmt. So ist zum Beispiel der Gehalt an Phosphor und Kalium deutlich niedriger als bei Lebensmitteln mit vergleichbarer Nährstoffzusammensetzung. Auch ist die Energiedichte wesentlich höher als bei einer dialysegerechten Mischkost, was einen geringen Wassergehalt in der Trink- und Sondennahrung zur Folge hat. Patienten, die einer Flüssigkeitsrestriktion unterliegen, wie Dialysepatienten, profitieren daher von der wassereinsparenden Formulierung.

Nährwerttabelle

Haupt­nährstoff­träger:

  • Eiweiß: Milcheiweiß, Molkeneiweißisolat
  • Fett: Sonnenblumenöl, Rapsöl
  • Kohlenhydrate: Maltodextrin, Fructooligosaccharide

Nährwerte:

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 ml
pro 500 ml
(1 Flasche)
Brennwert 838 kJ (200 kcal) 4190 kJ (1000 kcal)
Fett 9,6 g 48 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,94 g 4,7 g
davon einfach ungesättigte Fettsäuren 6,7 g 33,5 g
davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1,8 g 9 g
davon Omega-3-Fettsäuren 0,38 g 1,9 g
Kohlenhydrate 20,6 g 103 g
davon Zucker 4,2 g 21 g
davon Laktose 0,04 g 0,2 g
Ballaststoffe 1,7 g 8,5 g
Eiweiß | Quelle: Milcheiweiß & Molkeneiweißisolat aus Kuhmilch
7 g 35 g
Salz 0,21 g 1,1 g
Vitamine:
Vitamin A (RE) 160 μg 800 μg
Vitamin D 2,5 μg 12,5 μg
Vitamin E (α-TE) 3,5 mg 17,5 mg
Vitamin K 14 μg 70 μg
Vitamin C 20 mg 100 mg
Thiamin 0,3 mg 1,5 mg
Riboflavin 0,4 mg 2 mg
Niacin (NE) 3,4 mg 17 mg
Vitamin B6 0,4 mg 2 mg
Folsäure 80 μg 400 μg
Vitamin B12 0,6 μg 3 μg
Biotin 10 μg 50 μg
Pantothensäure 1,2 mg 6 mg
Mineralstoffe:  
Natrium 85 mg 425 mg
Kalium 106 mg 530 mg
Chlorid 101 mg 505 mg
Calcium 137 mg 685 mg
Phosphor 69 mg 345 mg
Magnesium 21 mg 105 mg
Eisen 1,9 mg 9,5 mg
Zink 2 mg 10 mg
Kupfer 225 μg 1125 μg
Mangan 0,5 mg 2,5 mg
Fluorid 0,3 mg 1,5 mg
Selen 10 μg 50 μg
Chrom 10 μg 50 μg
Molybdän 12 μg 60 μg
Jod 30 μg 150 μg
Anwendung

Wie viel restoric nephro intensiv soll eingenommen werden – und wann?

Die einzunehmende Menge ist abhängig vom Grad der Mangelernährung und wird durch den Arzt verordnet.

Bei ergänzender Ernährung:

empfohlene Menge pro Tag Energie Eiweiß
½ bis 1 Flasche 500 – 1.000 kcal 18 – 35 g

Bei ausschließlicher Ernährung:

Der Energiebedarf von Dialysepatienten wird mit 30–35 kcal/kg Soll-Körpergewicht angegeben.

Gewicht (kg) Energiebedarf pro Tag empfohlene Menge pro Tag
40-55 1.500-2.000 kcal 1 ½ – 2 Flaschen
55-70 2.000-2.500 kcal 2 – 2 ½ Flaschen
>70 2.500-3.000 kcal 2 ½ – 3 Flaschen

Die Tabelle zeigt Richtwerte, der Energiebedarf kann im Einzelfall aber auch deutlich unter oder über diesen Werten liegen und muss stets auf den individuellen Bedarf angepasst werden.

Die Einnahme von restoric nephro intensiv als Trinknahrung kann zu einem beliebigen Zeitpunkt erfolgen. Bei ergänzender Ernährung sollte die Trinknahrung als Zwischenmahlzeit eingenommen werden. Dann bietet es sich an, restoric nephro intensiv beispielsweise als zweites Frühstück, nachmittags oder vor dem Zubettgehen zu sich zu nehmen. Tendenziell ist es empfehlenswert, die Zusatznahrung eher eine Stunde nach einer Hauptmahlzeit zuzuführen als eine Stunde vor einer größeren Mahlzeit.

Zubereitung

als Trinknahrung:

restoric nephro intensiv ist trinkfertig und hat einen leicht süßen, angenehmen Vanille-Geschmack. restoric nephro intensiv sollte vor Gebrauch gut geschüttelt und über den Tag verteilt eingenommen werden. Dies kann bei zusätzlicher Ernährung zum Beispiel als Zwischenmahlzeit, bei ausschließlicher Ernährung in gleichmäßigen Portionen zu den üblichen Essenszeiten erfolgen. Zu Beginn der Ernährungstherapie ist eine einschleichende Gabe von circa einer halben Flasche am Tag empfehlenswert.

restoric nephro intensiv ist gekühlt besonders lecker. Außerdem gibt es für jeden Geschmack abwechslungsreiche und wohlschmeckende Zubereitungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Trinkvariation mit Kaffee oder als Dessert mit Pudding, Waffeln oder Quark. Mehr Varianten finden Sie in unserer Rezeptbroschüre.

als Sondennahrung:

restoric nephro intensiv ist gebrauchsfertig. restoric nephro intensiv sollte vor Gebrauch gut geschüttelt werden. Aufgrund der hohen Energiedichte sollte die Gabe viskositätsbedingt per Spritze (Bolusgabe) oder über ein Überleitsystem (Ernährungspumpe oder Schwerkraft) erfolgen. Bei einer Bolusgabe per Spritze sind die einzelnen Mengen (150 – 200 ml) langsam zu applizieren.

Zu Beginn ist eine einschleichende Gabe von circa einer halben Flasche am Tag empfehlenswert, die Menge sollte patientenindividuell schrittweise gesteigert werden.

Mehr Informationen zur Verwendung als Sondenkost.

Sondenapplikation

Die Sondenkost restoric nephro intensiv kann auf verschiedenen Wegen appliziert werden:

Bolusapplikation: Die Nahrung wird per Spritze in einzelnen Portionen verabreicht
Schwerkraftapplikation: Über ein Überleitsystem wird die Nahrung mittels Schwerkraft appliziert
Pumpenapplikation: Eine Ernährungspumpe ist elektrisch betrieben und befördert die Nahrung in der vorab eingestellten Geschwindigkeit in den Magen-Darm-Trakt.

restoric nephro intensiv ist anwendungsfertig, sollte jedoch vor Gebrauch, wie alle Sondennahrungen, gut geschüttelt werden.

restoric nephro intensiv ist eine hochkalorische Sondennahrung und hat damit eine höhere Kaloriendichte als isokalorische Nahrungen. Daher ist zu Therapiebeginn eine einschleichende Gabe von circa einer halben Flasche am Tag empfehlenswert, damit sich der Magen-Darm-Trakt an die Nahrung gewöhnen kann. Die Menge sollte patientenindividuell schrittweise gesteigert werden.

Weitere Hinweise zur Anwendung richten sich an medizinisches Fachpersonal und stehen im Fachkreisebereich zur Verfügung.

Wichtige Hinweise

Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Geeignet zur ausschließlichen Ernährung von Erwachsenen. Nicht geeignet für Kinder unter 4 Jahren.

Aufgrund des reduzierten Kalium- und Phosphatgehaltes ist eine regelmäßige Kontrolle der Serumelektrolyte erforderlich. Enthält leicht verfügbare Kohlenhydrate, bei Störungen der Glukosetoleranz nur unter sorgfältiger Stoffwechselkontrolle verwenden.

Nicht zur Infusion! Vor Gebrauch kräftig schütteln.

Kann restoric nephro intensiv verordnet werden?

Bei Vorliegen einer Mangelernährung oder bei fehlender oder eingeschränkter Fähigkeit zur ausreichenden normalen Ernährung kann restoric nephro intensiv vom Arzt verordnet werden. Die Trink- und Sondennahrung ist in allen Apotheken erhältlich.

Erhältliche Sorten PZN* Originalkarton
Vanille 014 277 17 12 Flaschen à 500 ml

* Pharmazentralnummer für Bestellungen in der Apotheke

Informationen für die Verordnung von restoric nephro intensiv

Medizinisches Fachpersonal

Bitte beachten Sie, dass die Informationen in unserem Fachkreisebereich aus rechtlichen Gründen nur medizinischem Fachpersonal vorbehalten sind.
weiter zum Fachkreisebereich Zurück